Sonntag, 4. November 2012

Apfelkuchen mit Quark

 Apfelkuchen mit Quark hab ich am WE gebacken.
 Ich hab nur die Hälfte des Rezeptes gemacht.



 Zutaten (Für 20 Personen)
    400 g Mehl   
1 Päckchen Backpulver   
2 Eier (für den Teig)   
180 g Magerquark (für den Teig)   
6 EL Sonnenblumenöl   
3 EL Milch (für den Teig)   
120 g Zucker (für den Teig)   
Butter (für das Blech)   
850 g reife Äpfel (z. B. Boskop)   
1/2 unbehandelte Zitrone (Saft)   
600 g Magerquark (für den Belag)   
4 Eier (für den Belag)   
1 Päckchen Vanille-Puddingpulver (für 500 ml Flüssigkeit)   
200 g Zucker (für den Belag)   
60 g flüssige Butter   
3 EL Milch (für den Belag)   
Puderzucker (zum Bestäuben)


 
Zubereitung    
Für den Teig Mehl, Backpulver, Eier, Magerquark, Sonnenblumenöl, Milch und Zucker miteinander verkneten und zu einem glatten Teig verarbeiten. Sollte der Teig zu feucht sein, noch etwas Mehl einarbeiten, sollte er zu trocken sein, noch etwas Milch zugeben.   
Den Backofen auf 200 °C Ober- und Unterhitze vorheizen und ein Backblech einfetten. Den Teig darauf verteilen und ruhen lassen.   
Die Äpfel schälen, vierteln, von dem Kerngehäuse befreien, in kleine Würfel schneiden und mit dem Zitronensaft mischen. Den Quark mit den Eiern, Puddingpulver, Zucker, der Butter und der Milch verrühren und die Äpfel untermischen. Die Masse auf dem Teig verstreichen und im vorgeheizten Ofen ca. 45 Minuten backen, Stäbchenprobe machen. Den Kuchen rechtzeitig mit gebuttertem Backpapier abdecken, damit die Oberfläche nicht zu stark bräunt.   
Den fertigen Kuchen aus dem Ofen nehmen, auskühlen lassen, mit Puderzucker bestäuben und in Stücke geschnitten servieren.

Sehr lecker.

Gefunden hab ich das Rezept bei For me.

Kommentare:

  1. ist das ganze Rezept dann für ein Blech??????.....der sieht echt lecker aus, muss in den nächsten Tagen auch Geburtstagskuchen backen, wäre ne tolle Idee....werde es mir mal gleich abspeichern......hast doch sicher nichts dagegen
    schönen Abend
    glG
    Lissy

    AntwortenLöschen
  2. Anett das sieht wieder so lecker aus!
    Wün sche Dir enen schönen Wochenstart morgen,
    LG ANja

    AntwortenLöschen
  3. Mmmm, sieht so lecker aus. Danke für das Rezept. ♥

    Viele liebe Grüße und einen schönen Start in die Woche, Nefer ♥

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen lieben Kommentar!
Wenn Du auf meinem Blog kommentierst, werden die von Dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. Deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest Du oben in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.