* Ein freundliches Wort kostet nichts und ist doch das schönste aller Geschenke * (Daphne du Maurier)

Dienstag, 15. Oktober 2013

Jägermeister-Kuchen

  Jägermeister-Kuchen
Zutaten:

* 1 Tasse Wasser * 1 Tasse weissen Zucker * 1 Tasse braunen Zucker * 4 große Eier * 1 Pfund Butter * 2 Tassen getrocknete Früchte * 1 TL Salz * 1 Handvoll Nüsse * 1 Zitrone * 2 kleine Liter Jägermeister

Zubereitung:
Koste zunächste den Jägermeister und überprüfe so seine Qualität. Nimm dann eine große Rührschüssel. Schalte den Mixer an und schlage in der Rührschüssel die Butter flaumig weich. Probiere nochmals vom Jägermeister und überzeuge Dich davon, ob er wirklich von bester Qualität ist. Gieße dazu eine Tasse randvoll und trinke diese aus. Wiederhole den Vorgang mehrmals. Füge einen Löffel Zucker hinzu. Überprüfe, ob der Jägermeister noch in Ordnung ist. Probiere dazu mehrmals eine Tasse voll. Breche zwei Eier aus, und zwar in die Schüssel. Hau die schrumpeligen Früchte mit rein. Mixe den Schalter aus. Übeprüfe den Jägermeister auf seine Konsistenzzzzzz...... Malte den Schixer an. Wenn das blöde Obst im Trixer stecken bleibt, löse das mit Traubenschier. Jetzt schmeiß die Zitrone in den Hixer und drücke Deine Nüsse aus. Füge eine Tasse dazu. Zucker, alles, was auch immer. Fette den Ofen ein, drehe ihn um 360 Grad. Schlag den Mixer, bis er ausgeht. Wirf die Rührschüssel aus dem Fenster. Überprüfe den Geschmack des restlichen Jägermeister. Geh ins Bett und pfeiff auf den Kuchen. Die Schuhe kannst Du anlassen. 
 Viel Spass,beim ausprobieren!! :))

Kommentare :

Angelika hat gesagt…

Hihi, gut geschrieben meine Liebe, aber der Kopf danach...

Liebe Grüße
Angelika

KarinGerlinde hat gesagt…

Hallo Annett,
ich könnt mich biegen vor Lachen. Dein Kuchenrezept muß doch unbedingt ausprobiert werden. Grins, grins...
Ein ganz netter Post.
Liebe Grüße aus Aschaffenburg
Karin

sachsenrose hat gesagt…

Liebe Anett, ich habe nmich eben gekringelt vor Lachen; ja echt jetzt...am Anfang habe ich das Rezept noch total ernst genommen, bis ich den ersten "Verschreiber" laß. Einfach köstlich! Übrigens habe ich Deinen Traum-Pflaumenkuchen 4 Mal gebacken und jedes Mal war er an einem Tag ALLE. In unserem alten Zuhause haben wir zu zweit ja an so einem Kuchen eine Woche gegessen, aber seit wir hier wohnen, da ist alles sehr schnell aufgegessen.Werde ganz betsimmt noch viele Rezepte von Dir ausprobieren.
In meinem neuen Post habe ich bei dem Schnaps mit grünen Walnüssen auf Deine Rezeptesammlung verlinkt.Ich habe das auch erst ernst genommen, als ich mit dem Besitzer des Walnussbaumes sprach und er mir erzählte, dass man aus den grünen Walnüssen einen sehr leckeren Schnaps zubereiten kann.
Habe also eine neue Adresse und alles neue tTl.nummern. Werde sie Dir mal zumailen.
Liebe Grüße, Rosi
P.S. Wollte so gern wissen, wie das mit den Dshini-Klicks funktioniert.

Else Siegel hat gesagt…

Mir ging es wie Rosi, mir fiel als erstes 2 kleine Liter Jägermeister ins Auge. Da war ich erst mal baff, aber dann hat sich alles in Wohlgefallen aufgelöst ;-)))
LG Else

Silvia(Barnie) hat gesagt…

Hicks... nach 2 Litern Jägermeister hilft nur noch der Anruf beim Rettungswagen :D ...