* Ein freundliches Wort kostet nichts und ist doch das schönste aller Geschenke * (Daphne du Maurier)

Sonntag, 27. September 2009

Das Geschenk

Das Geschenk

Die Geschichte beginnt vor langer Zeit, als ein Mann seine 5-jährige Tochter dafür bestraft, dass sie einen wertvollen Gegenstand verloren hat. Damals hatten sie nicht viel Geld. Es war gerade Weihnachten und am nächsten Tag brachte das Kind dem Vater ein Geschenk mit den Worten: “Das ist für dich!” Der Vater war zuerst sehr verlegen, doch dann ärgerte er sich sehr, als er sah, dass nichts in der Schachtel war. Er sprach in hartem Ton: “Weisst du denn nicht, dass wenn man schon ein Geschenk macht, auch etwas drin sein muss?” Das Mädchen schaute ihn von unten mit Tränen in den Augen an und sprach: “Es ist etwas drin! Die Schachtel ist voll mit meinen Küssen für dich!” Der Vater fühlt sich beschämt, geht in die Knie, umarmt sein Kind und bittet es um Verzeihung. Von nun an bewahrte der Vater die Schachtel immer neben seinem Bett auf und immer, wenn es ihm mal nicht so gut ging, oder er Mut brauchte, dann öffnete er die Schachtel und nahm einen Kuss heraus. Jeder von uns hat eine Schachtel voller Liebe von seinen Kindern, Freunden, Verwandten, …
Es gibt nichts Wichtigeres, das man besitzen kann!

Kommentare :

bastelbine hat gesagt…

freut mich, daß dir die Geschichte gefällt und ich wette, daß du bald das dazu gehörige Schächtelchen werkelst mit lauter leckeren Fer...Küßchen drin :-)
wünsche dir viel Spaß dabei
LG Sabine

ScrapArtDesign hat gesagt…

Das ist wirklich eine zuckersüße Geschichte und die Idee werd ich mir merken! Vielen Dank fürs erzählen!
Lg,
Maria

Zwissel hat gesagt…

Die Geschichte rührt mich sehr ...
Danke Anett vielen lieben Dank !!
LG Doris